Musik


Musik- und Tanzworkshops 2013


Roma Dance Camp in Mateszalka (Nordostungarn) 4. - 10.8. 2013

Zigeunertänze und -Lieder aus Ungarn und Siebenbürgen. Abends Tanzhaus.

www.zigeunerdans.nl


Kommandoi Ciganyfolklor Tabor. 28.7.-4.6.2013 in Comandau, Siebenbürgen. Tänze und Lieder aus Saszcsavas und Örkö.

www.hte.ro

Szaszcsavas Volksmusik und Folkdance Camp. 6.-14.8. in Ceuas (Siebenbürgen) www.szaszcsavas.hu


Voice workshops“ mit Ida Kelarova, z.B. in Basel, Weimar, Frankfurt/Main,...http://kelarova.com


Stage de musique et danses tsiganes en Transylvanie“ 4. - 11.8.2013 in Eliseni, Nähe Sighuisoara, Rumänien

Schwerpunkt Musik, jede Nacht Tanz zu Live-Musik im Kulturhaus, Unterbringung bei Roma-Familien.

Anmeldung und Info: stage.eliseni@contactoffice.net


Gypsy music master class“ 5.-15.7.2013 in Transilvanien, Bezirk Mures. Veranstalter: „Nadara Gypsy Band“.

Geanauer Ort wird noch angegeben. Tel.: 0033/611908849, und 0040/747329282


Musikreise: Romamusik live. Eine musikalische Rundreise durch Rumänien. 20. - 28.7. 2013.

www.Transilvania-aktiv.de

taz-Reisen in die Zivilgesellschaft: Rumänien. 20.7. - 3.8. 2013


Amala Summer School“ Workshops für Romatanz -musik und Sprache.In Valjevo/Serbien 14.-28.7.2013

http://www.galbeno.com



CD's eher traditionell


Antwerp Gipsy Ska Orkestar Neue CD:“I Lumia Mo Kher“ bei Excelsior recording, Excel 96259

Nadara Gypsy Band (RO,Transsilvanien)

Taraf de Haidouks (RO,Clejani)

Band of Gypsies = Taraf de Haidouks + Kocani-Orkestar

Goran Bregovic und seine wedding & funeral Band

Fanfara Ciocârlia (RO):z.Zt.Tournee in USA und Kanada: Tourneedaten bei asphalt tango (www.asphalt-tango.de)

Fanfara Shavale aus Zece Prajini (RO, Moldawien)

Balkan Brass Battle: Fanfare Ciocirlia + Markovic-Orkestar:Tourneedaten beii Asphalt Tango

Mahala Rai Banda (RO):Tourneedaten bei www.asphalt-tango.de

Gypsy Queens & Kings (kaloome, Mahala Rai Banda, Jony Iliev, Florentina Sandu)

Parno Graszt, Kaly Jag, Ando Drom, Romano Drom, Szilvasi Band......Traditionelle ungar. Zigeunermusik


Elektronisch und Jazz

Roma Hiphop Archive (www.romahiphoparchive.org) z.B. Gipsy.cz, Hibrid Bro, KeteS, Lyrical Crime Nation, G.w.M (Hu), Arnold MC, Bence Rufaly....Materialsammlung der ERCF

Manele, die populäre (Tanz-)musik in den Mahallas Rumäniens. Die bekanntesten Sänger sind Sandu Ciorba und Nicolae Guţa, z.B.Nicolae Guta: „La grande voix tsigane de Roumanie“ INNA 21002

Shukar Collective mit Tamango, Napoleon und Classic. CD's: „Taves Bahtalo“,“Urban Gypsy“


CD-Auswahl


Gipsy musik: From Hungary, Russia, Turkey, France, Macedonia. 10 CD's mit Schwerpunkt traditionelle ungarische Romamusik. Best.Nr. 2352048 bei jpc-Versand, nur € 10.99 !

Boban Markovic Orkestar featuring Felix Lajko „Srce CiganskoX-Produkcio, Budapest 2000

Karavan Familia:www.karavanfamilia.hu

Nicolae Guţa: Nicolae Gutsa „La grande voix tzigane d'aujourd'hui, SILEX Y 225058, erhältlich bei jpc-Versand

Örköiek Budapesten: The Örkö Gypsies from Transylvania Etnofon, Ungarn

NADARA: „Transylvanian Gypsy Band“

Parno Graszt: „Ravagok a Zongoraia“

Best Of“ URS KARPATZ CD und DVD. Aquarius.

Katakofti“ Amsterdam Klezmer Band + Galata Gypsy Band, KALAN Müzik Yapim.

A Devla“ CLEJANI EXPRESS, Network, erhältlich bei 2001- Versand

TUTTILLEGAL“ Antwerp Gipsy Ska Orkestra. Evil penguin records

Szaszcsavas Band: „Live in Chicago“ Viele weitere CD´s.

Maljaki Luludji“ Authentic Gypsy dance music, Hilversum/NL

FANFARA KALASHNIKOV. Jungle town productions

SVIRIME“ Aliev Bleh Orkestar. www.aliev.ch

o parno grasz“ „romani gili“ DSCHANE , Hardstudio Winterthur

Hoj na nej na“ Phurikae gila 1, Tschechien

Sampler „Romanian Gypsies“, Raugh Guides RGNET 1210

Sampler: „GYPSY GARDEN“ , Soulstar records (2 CD)

Sampler „Gypsy Caravan“ Putumayo

Sampler „Le monde de Tziganes“. Sunset SA 360706 (3 CD )

Sampler „Balkan Fever“ , 2008 WAGRAM MUSIC (4 CD)



Eine umfassende Auswahl von CD's der Balkan- und Romamusik bei Asphalt-Tango records www.asphalt-tango.de



Aktuelle Konzertdaten für die Schweiz: www.folkmusic.ch ,





Gypsymusik aus Rumänien: Fanfara Shavale. in Karlsruhe (Sommer 2011)

Die Zigeunermusik in Rumänien hat viele Facetten: die Gesangs- Streicher- und Zimbal-geprägte Musik aus Südrumänien wie die der Taraf de Haiduks, die Musik der „ungarischen“ Zigeuner wie die der Szászcsávás-Band, der elektronisch begleitete „Manele“-Gesang und die Brass-Musik der Fanfara-Formationen.

Da zunehmend bei Hochzeiten in Rumänien die billigere Manele-Musik in Mode ist, gibt es die früher häufigen Engagements einer ganzen Fanfara-Formation immer seltener.


Ein echtes Abenteuer versprach die spontane Einladung einer Fanfare-Formation nach Karlsruhe von 7. Juni bis 7. Juli 2011. Glücklicherweise herrschte schönes Sommerwetter, im Garten konnte gegrillt und auf dem Balkon geraucht werden. Costel (Akkordeon), Cornel (Trommel ) und Vasile (Helikon) kamen am 7. Juni in Stuttgart an, Gica (Trompete), Micu (Sax.), Minel (Bariton) und Strugur (Sax.) erreichten Karlsruhe direkt nach einem Konzert in Madrid am 13.6. Aus Berlin reiste Crina als Übersetzerin, Köchin, Schellentrommlerin und strahlender Blickfang der Band an. Schließlich verbrachten wir eine harmonische Zeit in unserer 12-er WG.

Schon am 15. konnte die Band bei Gehrer's Spargelwelt zum ersten Mal auftreten. Familie Gehrer hatte ihre rumänischen Erntehelfer extra 3 Tage länger in Durmersheim behalten.

Da es mit dem angestrebten Konzertauftritt beim Hessentag am 18.6. nichts wurde, nahmen wir gerne die Einladung von Helga Schmidt an, verbrachten ein Wochenende in Kehl und machten unsere ersten Erfahrungen als Straßenmusiker. Die fulminante traditionelle Blasmusik fand auf der Straße viele Zuhörer, aber auch Gegner, die, wie in Deutschland üblich, sofort die „Ordnungshüter“ zum Einschreiten veranlassten. Nur in Straßburg war ungestörtes musizieren auf den Plätzen der Stadt möglich.

Nach Karlsruhe zurückgekehrt waren wir freitags zum Teichfest von Cornelia eingeladen (vielen Dank!) und hatten am Samstag, 25.6. einen besonderen Höhepunkt beim „Zigeunertanzhaus“ im Ziegler-Saal, an dem sich zahlreiche Folkloretänzerinnen und-tänzer beteiligten und viel Freude an den rumänischen und Romatänzen zu dieser wunderbaren Livemusik hatten.

Da es aufgrund der restriktiven Vorschriften der Städte (keine Blechinstrumente, keine Trommel usw.) unmöglich wurde, auf der Straße zu musizieren, und die „abgespeckte“ Band mit 2 Akkordeonen und Saxophon nur kümmerlich die Fanfare-Musik wiederspiegelt, hatten wir dann fast eine Woche Leerlauf und erholten uns bei großer Hitze im schattigen Garten.

Am Samstag, 1.Juli hatten wir unser Hauptengegement bei der Vernissage zur Ausstellung von Peter Jakoby in der Volksbank Pforzheim und am 4.7. ein Konzert auf der Seebühne im Stadtgarten Karlsruhe.

Den Abschluss bildete dann am Abend vor der Abreise,am 6.7. ein Auftritt im „Kohi“ in der Südstadt, wo nochmal ausgelassen getanzt werden konnte.